1648: Von Krieg und Frieden: Nahrung

Aus How to be a Hero
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche
1648 banner.png

Hunger und Durst

Dieses Modul ist ursprünglich für 1648: Von Krieg und Frieden gedacht. Natürlich kann es auch in anderen Abenteuern zum Einsatz kommen.

Funktion und Erklärung

Zeiten des Krieges sind für die Bevölkerung geprägt durch Entbehrungen und erschwerten Zugang zu lebensnotwendigen Dingen. Es herrscht Mangel an Kleidung, an Unterkünften, besonders aber an Lebensmitteln und Getränken. Dieser Umstand wird durch das Modul „Nahrung“ abgebildet.

Um bei Kräften zu bleiben und keinen Einschränkungen zu unterliegen, müssen Spielercharaktere essen und trinken.

Es ist Aufgabe des Spielleiters, zu überwachen, dass die Charaktere mindestens einmal pro im Abenteuer vergangenen Tag eine vollständige Mahlzeit zu sich nehmen.

Ersatzweise sind auch zwei kleinere Nahrungsaufnahmen über den Tag verteilt zulässig. Was als ausreichend betrachtet werden kann, liegt im Ermessen des Spielleiters, sollte sich aber an der Statur der Charaktere und den bis dato erlebten Anstrengungen der Helden orientieren.

Statuseffekte

Schaffen es die Spielercharaktere nicht oder unzureichend, zu essen und zu trinken, ist ihr Leistungsvermögen eingeschränkt. Konzentration und körperliche Kraft lassen nach, die Charaktere werden gereizt und weniger sympathisch wahrgenommen.


Zeit ohne Nahrung Einschränkung Schaden
Ein Tag Die Fähigkeitswerte werden vorübergehend um 10% des Originalwertes gesenkt. x
Zwei Tage Die Fähigkeitswerte werden vorübergehend um 20% des Originalwertes gesenkt. Der Spieler erhält 2W10 Schaden.
Drei Tage Die Fähigkeitswerte werden vorübergehend um 30% des Originalwertes gesenkt. Der Spieler erhält 3W10 Schaden.


Wichtig: Wird drei Tage lang nichts getrunken, erleidet der Spieler einen Ohnmachtsanfall und kann erst dann wieder am Abenteuer teilnehmen, wenn ihm Flüssigkeit zugeführt wird. Geschieht dies nicht am dritten Tag, stirbt er.