CampHero19

Aus How to be a Hero
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist offiziell und somit von der HTBAH Redaktion mehrmals überprüft worden.
Exklusiver Merch für die Abenteurer des #CampHero19

Unser erstes Sommercamp

Da ist es schon wieder vorbei. Zum ersten Mal haben wir als Verein euch eingeladen, ein Wochenende lang mit uns zu spielen, Abenteuer zu schreiben, Workshops zu gestalten und zu erleben und natürlich uns gegenseitig kennenzulernen. Wir müssen sagen: Wir sind nach wie vor geflasht davon, was für ein schönes Wochenende ihr uns in Worms beschert habt.

DANKE!

Aber von Anfang an.

Das Sommercamp

Freitag

Der fünfte Stock des Nibelungenturms

Am Freitag, den 19.07.2019, hat sich das kleine Vorbereitungsteam des HtbaH-Vereins am Nibelungenturm in Worms getroffen. Wir wollten möglichst früh da sein, um viel für euch vorzubereiten. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Wir haben die unendlich vielen Treppen des Turms vollkommen unterschätzt und hatten schon nach den ersten beiden Touren mit Lebensmitteln und Getränkekisten butterweiche Knie. Hätte mal jemand auf Athletik würfeln sollen. Tja, hatten wir halt alle nicht geskillt...

Doch dank der energischen Hilfe der ersten anreisenden Gäste konnten wir unsere Turmküche gut befüllen. Mit einer kleinen Verzögerung von etwa eineinhalb Stunden konnte das Abendessen starten. Dann trafen auch die letzten staugeplagten Spielerinnen und Spieler bei uns ein. Das Sommercamp konnte starten.

Nach dem Essen ging es los mit einer kleinen Ansprache von blackcat2447 worauf ein freiwilliger Einführung-in-unser-Regelwerk-Workshop folgte. Dieser wurde von blackcat2447 und Bilbo gehalten, wodurch alle auf einem gemeinsamen Level unseres Regelwerkes waren. Nach dieser kleinen Auffrischung der Regeln wurde noch bis tief in die Nacht Zombies gemetzelt, Kriminalfälle gelöst und andere spannende Welten erkundet. Und währenddessen wurde in der Turmküche ein XXL-Marmorkuchen gebacken, denn wir hatten ein Sommercamp-Geburtstagskind, das wir am Samstag gehörig gefeiert haben.

Blackcat geht mit seiner Gruppe an die Schauplätze des Nibelungenabenteuers

Samstag

Der Samstag startete mit einem Spielleiterworkshop für Einsteiger von Laserator und einem Kurs für Fortgeschrittene von DM-Shorty, der uns davon erzählte, woher er seine Ideen für Abenteuer nimmt und was es braucht, um ein besserer Dungonmaster zu werden. Außerdem starteten gleich zwei Runden unseres extra für das Camp geschriebenen Nibelungenabenteuers, das ihr jetzt auch hier im Wiki finden und mit euren Runden nachspielen könnt. Es war spannend zu beobachten, wie unterschiedlich die Gruppen von blackcat224 und Mariana an die Geschichte herangingen. Blackcat machte sich mit seinen Spielern sogar auf, ein paar der Originalschauplätze in Worms zu erkunden.

Wer Lust hatte, konnte am Nachmittag spontan den turmeigenen Escaperoom mit Murmelgrumpf stürmen und sich an den Rätseln versuchen. Danach ging es aber in die Küche, denn dort hatte Murmel einen "Kochen für Abenteurer"-Workshop vorbereitet. Und mit Laserator und Mariana startete eine kleine Gruppe abends den Versuch, ein eigenes Abenteuer zu schreiben. Sagen wir so: Der Anfang ist gemacht. Mal sehen, ob wir es noch fertigbekommen. Ihr werdet es hier erfahren.

Eine riesige Überraschung gab es auch. Hauke, der ja leider kurz vor dem Camp sein Kommen absagen musste, schaltete sich mittags live dazu und wünschte allen ein gelungenes Wochenende.

Sonntag

Am Sonntag bestand das größte Abenteuer darin, den Turm für die nächsten Gruppen herzurichten. Und dabei gab es das eine oder andere ... sagen wir ... Nun.. Das Team wollte schauen, wie schwer das Auto von Bilbo ist und hatte es ohne schlüssel "umgeparkt", wenn ihr versteht.

Noch einmal vielen Dank, dass ihr alles so tatkräftig mitgeholfen habt. So waren wir viel schneller mit Aufräumen fertig, als wir gedacht haben.

Wir zehren noch ein wenig von diesem tollen Erlebnis. Aber nicht zu lange, denn wir haben noch einige Überraschungen in der nächsten Zeit für euch in petto. Mal abgesehen davon, dass die Rufe nach einen neuen Camp im nächsten Jahr so laut waren und sind, dass wir uns natürlich nicht lumpen lassen wollen.

Danke

Aber zu guter letzt sei noch gesagt, ihr seid die BESTEN! Ohne euch wäre dieses ganze Projekt nicht möglich und wir sind euch so dankbar für die tollen Kommentare auf dem Camp und eure große Hilfe!


Euer HtbaH-Team <3