Gratisrollenspieltag

Aus How to be a Hero
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist offiziell und somit von der HTBAH Redaktion mehrmals überprüft worden.
PenandPaper mit Hauke Gerdes-9593.jpg

Schon ist er wieder vorbei, der Gratisrollenspieltag 2019. Uns jedenfalls hat es riesigen Spaß gemacht, mit euch gemeinsam tolle Abenteuer mit unserem Regelwerk zu spielen. An gleich drei Standorten waren Teammitglieder von How to be a Hero unterwegs und haben einiges mit euch erlebt.

Wilde Raumfahrtaction in Hannover

In Hannover konntet ihr am GRT mit Murmelgrumpf, blackcat2447 und Treska im Fantasy In spielen. Murmelgrumpf und Treska haben mutige Helden zu einem spontanen Science-Fiction-Abenteuer eingeladen, bei dem die Spieler eine Mission auf dem Pluto erledigen mussten.

Auch bei blackcat2447 ging es in Richtung Sci-Fi mit einem Hauch Wilder Westen. Auch seine Spieler schickte er in Richtung des Himmelskörpers, der sich nicht mehr Planet nennen darf. Doch kurz nach Eintritt in den Kosmos machte sich die geheime Ladung an Board selbstständig. Und so kämpften die Spielercharaktere gegen von den Nazis gezüchtete Schlangen, die im Krieg eingesetzt werden sollten, um feindliche Soldaten mit einem Biss die Seiten wechseln zu lassen. Gruselig! Sie trafen auf Aliens mit einer unverständlichen Sprache und einen verdammt lustigen Hitler, der plötzlich vom Praktikanten "Deputy Futzy" zu einem kompetenten Führer mutierte. Wer nicht dabei war, hat ein wildes Abenteuer verpasst.

Leider war die Zeit etwas knapp, so dass der Ausgang der Fahrt ins All offen bleiben musste. Doch gleich am Abend meldete sich einer der Mitspieler bei uns mit großem Lob, wie viel Spaß er in Hannover hatte. Das freut uns sehr. "Von hentaiähnlichen Sexstellen bis zu rasanten Weltraumschlachten war alles dabei. Was will man mehr?", fasst blackcat2447 den Abend zusammen.

Von Morden, Geistern und großartigen Detektiven in Köln

Mit Laserator durften die GRT-Spieler ihr detektivisches Gespür unter Beweis stellen. Denn im BRETTSPIELEN.KÖLN in Köln galt es einen mysteriösen Mordfall aufzudecken. Richtig skurril wurde es, weil einer der Spieler als Geist in die Runde eintrat. Das war für alle ziemlich lustig und eine tolle Idee. "Grundsätzlich ne sehr entspannte Stimmung, es hat ziemlich viel Spaß gemacht", sagt Laserator.

Mit HTBAH sofort loslegen in Böblingen

"Die Jungs vom Rabenthing, die dort die PnPs organisieren, waren megacool drauf", war der erste Kommentar nach dem GRT von StiftundLicht. Sie war für euch und uns im Fantasy Strongpoint in Böblingen und schwer begeistert. Sie hat dort kein Abenteuer geleitet, weil einer der Besucher unser Regelwerk direkt selbst als Spielleiter ausprobieren wollte. Kein Problem, es ist immerhin so gedacht, dass auch jemand, der das Regelwerk nicht kennt, mit HTBAH direkt durchstarten kann. Hat es denn auch funktioniert? "Wir haben dann tatsächlich zusammen ein Abenteuer aus der Gratisrollenspieltagbox gespielt, nämlich 'Fallen World'", erzählt StiftundLicht. Die Gruppe hat kurzerhand das Setting adaptiert, die Charaktere für HTBAH angepasst, und los ging es.

"Die Resonanz zum HTBAH-Regelwerk war insgesamt ganz gut", freut sich StiftundLicht. Deshalb wird sie auch am 13.4. wieder in Böblingen dabei sein, wenn das nächste Rabenthing stattfindet. Kommt ihr vorbei?

Auch außerhalb des GRT könnt ihr euch mit uns in Abenteuer stürzen. Besucht uns einfach auf unserem Discord-Server, wo wir gemeinsam spielen, uns über Rollenspiele austauschen und die offiziellen Hauke-Abenteuer auf Funk gemeinsam schauen.

Hier geht es zum Ursprungsartikel!