Morriton Manor Stories

Aus How to be a Hero
Dies ist die aktuellste Version dieser Seite. Sie hat keine bestätigte Version.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemeine Infos

Morriton Manor Stories umfasst mögliche Sequels und Prequels des zweiteiligen Pen&Paper Abenteuers "Was geschah auf Morriton Mannor [1]" von Hauke Gerdes welches am 24. Februar und 24. März 2017 auf Rocket Beans TV ausgestrahlt wurde. Zusätzlich zum Hauptwerk wurde ein Sequel (Morriton Manor Stories: The Funeral) bisher auf Rocket Beans TV ausgestrahlt. Ein weiterer Teil von Morriton Manor (Storys) wurde für Freitag den 04.10.2019 19:00 angekündigt: Morriton Manor: Walpurgisnacht (Teil 1/2)

Setting

Die Pen&Paper Abenteuer der Morriton Manor Reihe, spielen im viktorianischen London und haben trotz realistisch angehauchtem Geschichtssetting einen Fantasytouch. Die Haupthandlung behandelt bisher jeweils das Lösen eines mysteriösen ins übernatürliche reichenden Fall, welche von den Spielern gelöst werden soll.

Was geschah auf Morriton Manor?

Handlung

Am schönen Rande Londons leben der Chirurg François Guillaume de Tesseraque, Lord Henry Grey und Graf Mon zusammen mit seinem Butler Earl D. Wilson in herausragendem Reichtum. An einem verregneter Herbsttag des Jahres 1874 erreicht die Vier ein Brief ihres alten Freundes Alfred Morriton, der sie zu einem persönlichen Gespräch in dessen Residenz einlädt. Mit der Kutsche machen sich alle noch am selben Tag zum Morriton Manor auf. Schnell wird allerdings klar, dass hier etwas nicht zu stimmen scheint. Morriton hat sich offenbar seit Wochen nicht mehr blicken lassen, Butler Bruce macht auf die Vier einen suspekten Eindruck und schließlich beichtet das Zimmermädchen, dass ihr Sohn Elliot verschwunden sei. Der Doc, Lord Henry, Graf Mon und Wilson untersuchen das Haus und versuchen dem Geheimnis von Morriton Manor auf die Spur zu kommen.

Charaktere

François Guillaume de Tesseraque

François Guillaume de Tesseraque, meist einfach "Doc" genannt, ist ein französischer Arzt, der seit etwa 10 Jahren in London wohnt, an der dortigen Universität Medizin lehrte und seinem Beruf als Chirurg nachgeht. Bei einem Experiment transplantierte er erstmals ein Katzengehirn in den Körper eines Hundes, wobei allerdings beide Tiere starben. Er ist Autor des medizinischen Standardwerkes "Des corps", spricht fließend Französisch und Latein und geht in seiner Freizeit gerne angeln. Er wird gespielt von Etienne Gardé.

Lord Henry Grey

Lord Henry Grey, meist nur Lord Henry, entstammt einer alten Adelsfamilie, deren Alleinerbe er ist. Der arrogante Zyniker lebt in herausragendem Reichtum und hatte es daher noch nie nötig zu arbeiten. Daraus ergibt sich, dass er stets gelangweilt ist und sich daher einen Spaß daraus macht, Menschen zu manipulieren. Als Duellant und Menschenkenner weiß er eigenen Angaben zufolge "genauso gut zuzustechen mit Worten, wie mit Säbeln". Gespielt wird er von Nils Bomhoff

Graf Thaddäus Montgomery Krupp von Bohlen und Halbach zu Falkenberg

Graf Thaddäus Montgomery Krupp von Bohlen und Halbach zu Falkenberg, oft nur "Graf Mon", beziehungsweise von Lord Henry auch "Herr Taubenhügel" genannt, ist ein dem Geldadel angehörender Nihilist. Wer in London etwas besitzt, kann davon ausgehen, dass es in Wirklichkeit ihm gehört. Der 78-Jährige lebt in einer Villa in Shoreditch zusammen mit seinem Butler Wilson. Graf Mon wird von Simon Krätschmer gespielt.

Earl D. Wilson

Daniel Budiman spielt Earl D. Wilson, beziehungsweise Winston, den Butler des Graf Mon. Sein ganzes Leben diente er einem einzigen Herren, eine Arbeit, die er verabscheut. Hin und wieder spielt er mit dem Gedanken seinen Grafen zu vergiften, tut es dann aber doch nicht. Wilson wird von seinem Grafen stets gedemütigt, etwa wenn dieser das seinem Butler zustehende Honorar einsackt, ihn unnötig viele schwere Gegenstände für seine Reise einpacken lässt oder selbst einfachste Aufgaben, wie das Vorlesen eines Briefes, an seinen Butler schiebt. Allgemein wird Wilson in seiner Funktion als Butler von vielen als Person zweiter Klasse angesehen, weshalb er beispielweise auch nicht mit den drei anderen Herren dinieren darf. Wilsons besondere Fähigkeit besteht darin, sich schnell (meist vor Graf Mon) verstecken zu können. Des Weiteren hat Wilson einen zwanghaften Drang jeden Raum auf seine Ordnung hin zu überprüfen.

Morriton Manor Stories: The Funeral

Handlung

Charaktere

François Guillaume de Tesseraque

Nach den aufwühlenden Ereignissen auf Morriton Manor entschied er sich die Chirurgie hinter sich zu lassen und wendete sich der Homöopathie zu. Er gilt als Erfinder der sogenannten "Glöbüli" und schwört darauf, dass "Aküpünktür" das nächste große Ding wird. Er wird gespielt von Etienne Gardé.

Lord Henry Grey

Ebenfalls durch die schrecklichen Begebenheiten auf Morriton Manor, scheint Lord Henry ein Sinneswandel zu überkommen (zumindest kurz). Er adoptiert den von der Gruppe geretteten Jungen. Nachdem der Anflug von Selbstlosigkeit jedoch vorüber ist, schiebt er seinen Adoptivsohn in ein Internat irgendwo in Skandinavien ab.

Graf Thaddäus Montgomery Krupp von Bohlen und Halbach zu Falkenberg

Durch seine Nahtoderfahrung beflügelt erkennt Graf Mon den Wert seines Lebens und beginnt sein Geld in Geldanleihen für Auktionshäuser in münzenform zu investieren. Durch diese sogenannten "Biet-Coins" verliert er jedoch durch eine "Bietblase" beinahe sein gesamtes Vermögen.

Earl D. Wilson

Quellen

"Was geschah auf Moriton Manor"-Playlist:[2]

"Moriton Manor Stories: The Funeral"-Playlist:[3]

Alle Informationen sind nur aus diesen beiden Videoreihen herausgezogen und ich habe daher in keinen Foren etwas darüber gelesen. Die Videos sind sehr unterhaltsam und können den Zusammenhang vieler Settingelemente besser erklären, als es eine Wikepediaseite je machen könnte. Ihr müsst euch natürlich nicht an meine Angaben halten und könnt Sachen dazuerfinden die nicht ganz abwegig in diesem Setting wären. Ein gutes Beispiel hierfür wären Werwölfe, die Nihls mit seinem Charakter schon im ersten Teil angesprochen hat.