NOT SO SUPERHEROES - Charaktere

From How to be a Hero
This is the latest revision of this page; it has no approved revision.
Revision as of 13:50, 17 September 2019 by Desater (talk | contribs) (Bösewichte)
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to: navigation, search

Bösewichte

Mannipulator - Manfred "Manni" Pulator

Manfred "Manni" Pulator ist eine unscheinbare Gestalt. Er ist klein und schmal, 37 Jahre alt(mittleres Alter), wirkt unscheinbar, gebrechlich und ist sozial Inkompetent. Sein Leben lang wurde er niedergemacht, gemobbt und wurde Opfer von Stärkeren. Aus diesem Grund lernte er vor seinen Feinden wegzurennen, sich zu verstecken und war stets Wachsam. Aus seiner Begabung dem Rennen entwickelte sich später eine Liebe zum Fahren. Aus diesem Grund kann Manfred mit allem was motorisiert ist und mehr als 2 Räder hat wie ein Profi umgehen.

Da er ansonsten eher weniger Begabt ist entschied er sich zu einer Karriere als Busfahrer. Von den verhassten Mitfahrern bekam er den Spitznamen "Manni". Er vermeidet soweit es geht den Kontakt zu den Passagieren und konzentriert sich ganz auf das Fahren sowie seine einzige Liebe, sein kleines mobiles Radio mit Antenne. Von Früh bis Abends ertönt es und informiert ihn mit Neuigkeiten sowie der schlimmsten aktuellen Pop-Musik.

Auf Grund seines bemitleidenswerten Aussehens kann er Menschen fast immer dazu bringen Sachen zu tun um ihm sein scheinbar hartes Leben ein wenig angenehmer zu machen. Ansonsten kann er mit Personen jedoch nichts mehr anfangen und wird aggressiv wenn er ihnen zu lange ausgesetzt ist.

Wegen immer wiederkehrenden Ausfällen gegenüber Fahrgästen wurde er von seinem Chef zu einem Therapeuten geschickt, ansonsten dürfe er nicht weiter arbeiten. Der Therapeut Dr. Viel merkte schnell dass herkömmliche Methoden nicht helfen würden, da Manni ein komplett sozial Inkompetenter Mensch ist. Dr. Viel zeigte ihm ein Gestein das eine besondere Ausstrahlung von sich gab und erklärte Manni eine spezielle Art zu denken, dies mache der Doktor immer wenn er sich nicht beruhigen könnte. Als Manfred dies jedoch anwendete verlor er das Bewusstsein und fand sich beim Aufwachen zu Hause wieder. Unsicher darüber ob er geträumt habe oder nicht versuchte er das Erlernte anzuwenden. Er stellte fest dass er Lebewesen gegen ihren Willen beeinflussen kann, er dann allerdings selber die Kontrolle über sich verlor.

Als Manfred dann eines Tages seine Bustour fuhr hörte er wie immer Radio und plötzlich kam ihm ein Geistesblitz. Er wolle sich an all den Menschen rächen die ihn jahrelang schikaniert haben - über eine Manipulation durch das Radio.

  • Superkraft: Willensmanipulation
  • Negativ Effekt: Er ist kurzzeitig selber nicht fähig seinen Willen zu kontrollieren und macht zufällige Sachen
  • Anmerkungen: Je nach Stärke der Beeinflussung muss er selber eine zufällige Aktion durchführen gegen die er nichts tun kann.
  • Kraft kann nach Ausführung der Zufallsaktion wiederbenutzt werden