Rawr

Aus How to be a Hero
Dies ist die aktuellste Version dieser Seite. Sie hat keine bestätigte Version.
Wechseln zu: Navigation, Suche

"जब एक पुरुष और महिला एक उल्टे क्रम में लेटते हैं, यानी एक के सिर के साथ दूसरे के पैरों की ओर और इस कांग्रेस पर ले जाते हैं, इसे "कौवा का कांग्रेस" कहा जाता है"

- Vātsyāyana, The Kama Sutra

69

Ich werde in disem Modul nicht die Funktionsweise einer 69 erklären. Es sei nur gesagt, das es eine sexuelle Handlung ist, welche in München auf einer Tonvase zuerst fesgehalten wurde. In Indien erlangte sie Bekanntheit durch das Kama Sutra unter dem Namen "Kongress einer Krähe". Wer sich immer noch keine Klarheit verschaffen konnte dem stelle ich frei auf eigene Faust zu recherchieren. Es sei nur festgehalten, dass die 69 meist eine sexuelle Konnotation mit sich zieht. Deswegen ist es auch etwas anderes wenn man eine 69 würfelt als wenn man zum Beispiel eine 68 würfelt. Du solltest als Spielleiter dann dem entsprechend reagieren. Doch wie tust du das?

Erfolg

Stellen wir uns einmal vor jemand würfelt eine 69 und hätte den Wurf damit geschafft. Dann wäre es ja langweilig die Aktion einfach auszuführen.

z.B.

Peter hat Axt auf 70 und will einen Baum fällen. Er wirft eine 69


Eine akkurate Antwort des Spielleiters wäre zum Beispiel:

Du willst den Baum fällen, als du merkst, dass er sich bewegt. Er scheint dich anzutanzen und haut dabei mit seiner Hüffte immer wieder an die Axt, die du noch immer in der Hand hälst. Nach kurzer Zeit hat er sich selbst gefällt.

Du hast nun die Fähigkeit erhalten Bäume zum Tanzen zu bringen.


Aufgabe erfüllt, das Spiel aufgelockert, der Spieler ist glücklich, weil er eine neue Fähigkeit hat und diese wird in Zukunft sicher zu weiteren interessanten Situationen führen. Bedenke immer, der Spieler ist eine höchst aussergewöhnliche und komplexe Kreatur deren Gedankengänge noch nicht vollständig erforscht sind.

Misserfolg

Dieses Mal hatte der Spieler nicht so viel Glück, was aber auch daran liegen könnte, dass er einen niedrigeren Wert hat, wenn es mit einer 69 ein Misserfolg ist.

z.B.

Horst hat gesehen was Peter gemacht hat und will dies natürlich auch machen. Allerdings hat er nur einen Axtwert von 50. Er würfelt aber eine 69.

Hierbei würde man als Handtuchbrauchender Spielleiter so antworten:

Als du ausholst um zu schlagen fallen dir die wohlgeformten Rundungen des Baumes auf und als er dann auch beginnt zu tanzen lässt du deine Axt fallen. Wie könntest du je ein solch wundervolles Geschöpf fällen?

Du erhältst nun die Eigenschaft, dass es dir unmöglich ist Bäume zu Fall zu bringen. Sie sind einfach zu schön um sie zu fällen:


Und auch hier, mission accomplished. Vielleicht wird der Spieler ja versuchen irgendwo eine Tür anzumachen damit sie aufgeht, diese Spielerkreaturen sind listig und gewieft.

Neutral

Es liegt im Auge des Spielleiters, aber ab und zu kannst du auch einfach ignorieren ob der Wurf geschafft ist oder nicht und etwas komplett anderes geschehen lassen. Dies kann entweder dazu dienen in deiner Story weiter zu schreiten oder ein wenig Pepp in die Sache zu bringen.

z.B.

Petra(Die Schwester von Peter) sieht nun was die beiden vor ihr für tolle Fähigkeiten bekommen haben und will es nun auch versuchen. Sie würfelt eine 69.


Ein Spielleiter könnte so antworten

Petra tanzt also den Baum an und dieser erwiedert es. Es dauert nicht lange da fängt er auch einen Walzer an. Nach dem Tanz lädt er sie zum Essen ein, ihre Freunde kann sie gerne auch mitbringen.


Hier haben wir sogar einen völlig neuen Handlungsstrang geschaffen, der die Spieler und den Spielleiter erst einmal die nächste Zeit beschäftigen wird.

Schlusswort

Und zum Abschluss, vergiss nie...


“Those were the best days of my life”

- Bryan Adams, Summer Of '69