Würfelarten

Aus How to be a Hero
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist offiziell und somit von der HTBAH Redaktion mehrmals überprüft worden.

Im Pen & Paper haben sich verschiedene Würfelarten etabliert. Unterschieden werden die verschiedenen Arten anhand ihrer Seitenzahl. Im deutschsprachigen Raum wird eine Würfelart typischerweise mit W bezeichnet, gefolgt von der Anzahl der Seiten. Ein 6-seitiger Würfel wird somit W6 genannt.

Im How to be a Hero-Regelwerk kommen hauptsächlich folgende Würfelarten zum Einsatz:

  • W6-Würfel
  • W10-Würfel
  • W20-Würfel
  • W100-Würfel

W6: Der W6-Würfel ist der bekannteste Würfel: der sechsseitige Würfel, den du von klassischen Spielen wie "Mensch ärgere dich nicht" kennst.

W10: Der W10-Würfel ist ein zehnseitiger Würfel mit den Zahlen von 0 bis 9 oder von 00 bis 90, je nach Lesart. Er hat also zehn verschiedene Seiten. Typischerweise wird davon ausgegangen, dass das Ergebnis eines Würfelwurfs nicht 0 sein sollte. Um dies mit einem W10 zu realisieren, kann die 0 als 10 interpretiert werden.

W20: Der W20-Würfel ist ein Würfel mit 20 verschiedenen Seiten.

W100: Bei einem W100 handelt es sich in der Regel nicht um einen Würfel im klassischen Sinn. Er besteht nämlich aus zwei verschiedenen 10-seitigen Würfeln, welche gleichzeitig geworfen werden. Dabei bildet einer der Würfel die 10er-Stelle ab und der andere Würfel die 1er-Stelle. Auf diese Weise sind 100 verschiedene Würfelergebnisse möglich. Um die 10er- und 1er-Stelle besser differenzieren zu können, wird klassischerweise ein W10 (bzw W10%) mit den Zahlen von 00 bis 90 für die 10er-Stelle benutzt. Diese Würfel werden auch gerne als Prozentwürfel bezeichnet. Ist das Würfelergebnis 0 und 00 wird dies generell als 100 gewertet.

Hier ein kleines Beispiel:

Du würfelst mit dem W100. Ein Würfel fällt auf die 70. Der andere fällt auf die 3. Also hast du eine 70+3=73 gewürfelt.